To go: Frühstück im Glas

To go: Frühstück im Glas

Anzeige – in Zusammenarbeit mit Nestlé // Fragt man viele Ernährungswissenschaftler, so ist das Frühstück eines der wichtigsten Mahlzeiten des Tages – auch für mich, denn eigentlich liebe ich es ausgiebig zu frühstücken und somit fit für den Tag zu sein. Allerdings ist das insgesamt nicht immer so einfach, gerade wenn ich früh morgens zur Arbeit fahre, lasse ich das Frühstück oft ausfallen, da ich so früh noch keinen Hunger habe. Warum das eher suboptimal ist und wie man ganz einfach Frühstück zum Mitnehmen vorbereiten kann, erfahrt ihr heute.

To go: Frühstück im Glas

Auf das richtige Frühstück kommt es an

Wie oben schon gesagt, bin ich relativ früh im Büro und muss durch das ständige Pendeln noch viel früher aus dem Haus. Gerade frisch nach dem Aufstehen braucht mein Körper eine Weile und mindestens einen Kaffee, bis er erst mal auf Touren kommt. Da ist an Frühstück nicht zu denken. Meistens habe ich dann einen Shake getrunken oder ein paar Früchte gegessen, optimal war das aber nicht. Irgendwann kam dann doch der Hunger und ich musste mir auf der Arbeit etwas kaufen oder bis zur Mittagspause warten. Darunter leidet natürlich auch die Konzentration. Meine Lösung für das perfekte Frühstück habe ich dann bei Pinterest gefunden und bereite mir seitdem am Vorabend meine Overnight Oats vor.

To go: Frühstück im Glas

Frühstück to go

Die sogenannten Overnight Oats kann man nämlich ganz einfach in Vorratsgläser füllen und sie so auch mit zur Arbeit nehmen. Die Basis für meine Oats sind verschiedene Müslis. Hier achte ich vor allem auf Vollkornprodukte, damit diese mich auch lange satt machen. Toll finde ich auch Knuspermüslis, da sie auch am nächsten Morgen noch frisch schmecken. Immer dabei sind bei mir das Nestlé Multi Cheerios Knusper-Müsli oder neuerdings auch Fitness Fruits oder Fitness Protein Müslis. Diese Frühstücksprodukte findet ihr übrigens direkt im Nestlé Marktplatz. Die mag ich auf jeden Fall am liebsten, da mir einfache Haferflocken zu eintönig sind. Ich habe gerne etwas Abwechslung. Danach fülle ich entweder fettreduzierten Joghurt, griechischen Joghurt oder Hafermilch hinzu, damit das Müsli nicht zu trocken wird. Wer mag, kann außerdem noch Chiasamen, Quinoa oder Nüsse hinzufügen. Meist füge ich am nächsten Morgen noch frisches Obst, wie Äpfel, Beeren oder Pfirsiche hinzu. Zuletzt darf noch eine Prise Zimt & Vanille nicht fehlen. Ich kann euch Overnight Oats auf jeden Fall nur ans Herz legen!

Was ist euere liebste Frühstücksidee?

Folge:

1 Kommentar

  1. 28. März 2018 / 16:24

    Ich frühstücke auch super gerne Joghurt mit Obst und Müsli. Dein Frühstück im Glas sieht auf jeden Fall super lecker aus! Und nach den Müslis halte ich das nächste mal im Supermarkt mal Ausschau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.