Selbstgemachtes Avocado Eis

Selbstgemachtes Avocado Eis

Ich hätte es früher nie für möglich gehalten, aber ich liebe Avocados in jeglicher Ausführung. Am Wochenende hat mir dann von Avocado-Eis erzählt, das ihre Komilitonen für eine Vorlesung gemacht haben. Eis und Avocado? Besser geht es ja kaum. Da wir noch eine Avcoado zuhause hatten, haben wir es auch gleich einmal nachgemacht. Und ich kann nur sagen: Es ist unglaublich lecker  und schmeckt ganz anders, als man es vielleicht zunächst vermuten würde.

Ich habe bislang keine guten Erfahrungen mit selbstgemachtem Eis ohne Eismaschine gemacht. Meistens wurde das Eis einfach nicht hart, oder schmeckte aufgrund von Fertigmischungen nicht wirklich gut. Beim Avocado Eis hat aber alles problemlos funktioniert und 12 Stunden später hatten wir super leckeres Eis. Aber nun genug geredet: Hier kommt das Rezept.

Für etwa 8 Portionen benötigt ihr:

  • 350 ml Milch
  • 240 ml Sahne
  • 2 reife Avocados
  • 120 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Zitronensaft

Zunächst halbiert ihr die Avocados, entfernt den Kern und gebt das Fruchtfleisch mit Milch, Sahne, Zitrone und Zucker in einen Mixer und püriert das Ganze zu einer weichen Masse. Zuletzt rührt ihr die Vanille vorsichtig unter. Anschließend füllt ihr die Masse in eine Eismaschine oder in eine flache Schüssel. Bei der Eismaschine müsst ihr nichts weiter unternehmen. Wenn ihr, wie wir, nur eine flache Schüssel verwendet, solltet ihr auf jeden Fall darauf achten, das Eis alle 30 Minuten durchzurühren, damit sich keine Salzkristalle bilden und das Eis schön cremig ist. Nach 12 Stunden ist das Eis auf jeden Fall genussbereit.

Selbstgemachtes Avocado Eis

Ich war wirklich überrascht, wie einfach es war, das Eis zu machen. Noch besser fand ich, dass es so lecker schmeckt. Es schmeckt tatsächlich ein wenig nach Pistazie, das hat mich positiv überrascht. Ich kann es nur empfehlen!

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.