Reisen

Das Original – Das 25hours Number One

Wenn ihr meinen Beitrag zum 25hours Hotel Hafencity aufmerksam gelesen habt, ist euch vielleicht aufgefallen, dass wir nur zwei der drei Tage in Hamburg dort verbracht haben. Für unsere letzte Nacht ging es nämlich ins 25hours Number One, wir wollten uns doch auch noch den Ursprungsort der 25hours Hotels etwas genauer anschauen.

Das Original – Das 25hours Number One

25hours Hotel Hamburg Number One
Paul-Dessau-Strasse 2, 22761 Hamburg
Tel: +49 40 85 50 70
number-one@25hours-hotels.com

Für unseren letzten Hamburg-Stopp ging es ins schöne Altona, wo das 25hours Number One in einem alten Kontorhaus aus den 50er Jahren untergebracht ist. Wir mussten ein kleines Stück vom Bahnhof laufen, was aber kein Problem war. Das Stilkonzept ist ein Design-Mix aus den 60er und 70er Jahren. Durch die Vergangenheit des Hauses ist alles sehr groß und luftig geschnitten. Man merkt: Im ersten 25hours ging es noch nicht ganz so detailverliebt aber dennoch mit einer schönen Einrichtung und einem klaren Stilkonzept zu. Vor Ort wurden wir von den lieben Mädels an der Rezeption mit eisgekühlten Getränken begrüßt. Das nenne ich Gastfreundschaft!

Das Original - Das 25hours Number OneHell und offen – Die Zimmer

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, sind die Zimmer sehr offen und hell gestaltet. Die Fenster und Decken in dem alten Gebäude sind sehr hoch, was ich einfach genial finde. Die Einrichtung ist sehr minimalistisch gehalten, was super zur Schlichtheit des Gaswerks passt. Besonders schön fand ich auch das offene Bad, das man durch eine Schiebetür schließen kann. Natürlich dürfen auch die typischen Stop the water while using me Produkte und die Docking-Station für eine ordentliche Portion Musik nicht fehlen. Schön fand ich auch den Eames Stuhl, der passt einfach immer.  Das Original - Das 25hours Number One

Burger für Alle – Das Essen

Bevor man das Hotel betritt, fällt einem direkt der silberne Airstream Imbisswagen auf. Dahinter verbirgt sich das Burger de Ville, wo es super leckeres Streetfood, wie Pommes und Burger gibt. Leider hatten wir nicht die Möglichkeit etwas vor Ort zu probieren, aber es roch einfach super lecker. Probieren durften wir allerdings das leckere Frühstück im ESSZIMMER, das es im hoteleigenen Restaurant für 14€ gibt. Die Auswahl der Produkte ist wie immer sehr umfangreich, aber etwas kleiner als im 25hours Hafencity. Es ist aber auch deutlich preiswerter. Dennoch gibt es alles, was das Herz begehrt. Kaffee bekommt man promt an den Tisch geliefert. Espresso oder Latte Macchiato kann man sich an der Nespresso-Maschine selbst machen. Es geht doch nichts über ein leckeres Hotelfrühstück.

 In liebevoller Zusammenarbeit mit 25hours Hotels – Danke!

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply