#befitbeyou: Jogging für Anfänger

#befitbeyou: Jogging für Anfänger

Anzeige – in liebevoller Zusammenarbeit mit Tchibo. Anfang des Jahres habe ich gemerkt, dass mein neues Studentenleben doch einige Spuren hinterlassen hat und ich nicht mehr ganz so fit bin, wie im letzten Jahr. Aus diesem Grund habe ich mich bei der Tchibo Community mit der Aktion #befitbeyou angemeldet und möchte nun wieder mehr auf meine Ernährung und meinen Körper achten. Dazu gehört natürlich auch Sport und neben dem Fitnessstudio besuchen probiere ich es nun auch mit dem Joggen.

Jogging für Anfänger

Ich muss sagen, dass Laufen jeglicher Art nie meine Stärke war und ich mich immer mehr für das Krafttraining begeistern kann. Das kommt daher, dass ich seit meiner frühen Kindheit Asthma habe und deshalb sportliche Aktivitäten, die auf Ausdauer abzielen, immer eine kleine Herausforderung für mich darstellen. Mittlerweile ist mein Asthma aber so gut eingestellt, dass ich mich an neue Herausforderungen wagen kann. Fürs Joggen habe ich mich entschieden, da ich im Alltag nur schwer abschalten und zur Ruhe kommen kann. Meiner Erfahrung nach ist Joggen eine der besten Möglichkeiten auch einmal runterzukommen und in der Natur zu entspannen. Wenn ich laufe, dann denke ich an gar nichts und das ist unglaublich befreiend.

#befitbeyou: Jogging für Anfänger

Aber natürlich ist aller Anfang schwer und ich würde mich definitiv nicht als Jogging-Experten bezeichnen. Hier kommt die Tchibo Community mit der Aktion #befitbeyou Spiel, wo es Tipps zum Laufen und wöchentlich neue Übungen, Rezepte und Tipps von drei Bloggerinnen gibt. So rät Jogging-Expertin Friederike von freiseindesign erst einmal langsam anzufangen, pausen einzuplanen und sich feste Ziele zu setzen, wie zum Beispiel: „Ich möchte heute 20 Minuten laufen.“ Das hat mir für den Einstieg sehr geholfen, denn wichtig ist es, überhaupt erst einmal anzufangen. Momentan übe ich das Laufen noch öfter im Fitnessstudio, aber werde mich bei schönerem Wetter schon bald regelmäßig in der Natur versuchen.

#befitbeyou: Jogging für Anfänger

Auf die richtige Kleidung kommt es an

Als echter Fashionblogger ist mir natürlich die richtige Kleidung sehr wichtig und vor allem auch eine Motivationshilfe. Beim Joggen ist es wichtig, dass man vor allem auf Funktionskleidung achtet. Das ist wichtig, damit der Schweiß richtig abtransportiert wird und die Kleidung atmungsaktiv ist. Vor allem jetzt, wo die Temperaturen noch nicht ganz so warm sind, kann man sich sonst schnell erkälten. Für uns Frauen ist außerdem der richtige Sport-BH super wichtig. Ich habe mich fürs Joggen in der neuen Tchibo Themenwelt eingedeckt und mir hier eine Laufhose, ein Sportshirt, zwei Tops und einen Sport-Bustier ausgesucht. Dann kann es ja nun total motiviert losgehen!#befitbeyou: Jogging für Anfänger

Gerne möchte ich euch mit auf meine ganz persönliche Jogging-Reise nehmen und euch auf dem Laufenden halten. Wenn euch nun auch die Motivation gepackt hat, meldet euch doch noch schnell in der Tchibo Community Fitness-Aktion #befitbeyou an und startet gemeinsam mit mir in ein fitteres und gesünderes Leben!


Was macht ihr so für Sport? Was tut ihr für ein fitteres und gesünderes Leben?

Folge:

5 Kommentare

  1. 7. März 2017 / 19:52

    Ich bin auch nicht der Lauf-Typ. Habe es mehrmals versucht und nie den Spaß daran gefunden (im gegensatz zu meinem Freund, der gerne mal 1 1/2 Stunden joggt). Kraftsport ist eher mein Ding, auch wenn ich den erst vor zwei Monaten für micht entdeckt habe. Der Ansporn war eigentlich zuerst nur der Ausgleich zu meiner Masterarbeit. Ich saß einfach immer viel zu lange am Schreibtisch und hatte einen Bewegungsdrang, dem ich nachgeben musste. Auch nach der Abgabe meiner Masterarbeit bleibe ich erstaunlicherweise am Ball und habe nun den perfekten Sport für mich gefunden, der mir Spaß macht. Und das ist für mich die Hauptsache.

  2. 8. März 2017 / 5:26

    Ich war schon lange nicht mehr Joggen. Vielleicht fange ich im späten Frühling wieder an. Ich weiß, dass es Blödsinn ist, aber ich gehe lieber bei trockenem Wetter raus und es muss hell sein. Ich stimme dir zu, dass es auf die richtige Kleidung ankommt. Ohne die geht es irgendwie gar nicht!

  3. 8. März 2017 / 20:52

    Super guter Beitrag! Ich komme langsam wieder aus meinem Wintertief und mache mehr Sport, da tut es gut, solche Beiträge zu lesen :D <3

  4. 8. März 2017 / 21:27

    Schöner Post! Ich habs mal mit Laufen versucht, aber nie durchgehalten. Jetzt gehe ich mit meinem Freund ins Fitnessstudio, da kannst du dich wenigstens gegenseitig mitschleppen =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.