Tipps fürs Homeoffice

Tipps fürs Homeoffice

Ich wohne nun ja schon eine ganze Weile in meinen eigenen vier Wänden und bin absolut verliebt in mein eigenes Zimmer. Einer meiner liebsten Plätze neben – natürlich – meinem Bett, ist definitiv mein Schreibtisch, wo ich super gerne arbeite. Heute habe ich ein paar Tipps fürs Homeoffice und erzähle Euch, wie auch ihr Euch an Eurem Schreibtisch wohlfühlen und dennoch produktiv sein könnt.

Sorge für Ordnung

Auch wenn ich oftmals ein echtes Chaoskind bin, ist Ordnung am Schreibtisch bei mir mittlerweile Pflicht. Wenn die Arbeitsatmosphäre nicht stimmt, dann kann ich auch wirklich schlecht arbeiten. Deshalb wird vor jedem Arbeiten erst einmal der Platz aufgeräumt. Hier achte ich vor allem darauf, nur die Dinge auf dem Schreibtisch zu haben, die ich auch wirklich zum Arbeiten benötige. Das hilft ungemein.

Eine helle Umgebung

Wenn man wie ich viel am PC arbeitet, dann sollte man immer auf eine ausreichende Beleuchtung achten, da alles andere die Augen zu sehr beansprucht. Früher habe ich immer mit spärlichem Dämmerlicht gearbeitet und mich gefragt, warum ich abends oft Kopfschmerzen hatte. Heute arbeite ich am liebsten Tagsüber oder schalte im Dunkeln meine Schreibtischlampe an. Hier habe ich eine besonders helle Glühbirne gewählt, damit ich auch ausreichend Beleuchtung habe.

Blumen

Frische Blumen sind natürlich immer wichtig und sorgen meiner Meinung nach für ein besseres Raumklima. Da mein Schreibtisch ja leider nicht am Fenster steht, brauche ich immer etwas schönes, auf das ich schauen kann. Ich überlege mir für den Frühling auch eine schöne Grünpflanze zuzulegen, die macht das Arbeiten auch viel angenehmer.

Genügend Platz

Damit ich alles unterbringen kann, ist natürlich ausreichend Platz immer wichtig. Mein Schreibtisch ist zwar relativ klein, ist aber durch die Schublade unten ein echtes Platzwunder. Hier habe ich alle Materialien griffbereit und kann so einfach mal einen Schmierzettel zur Hand nehmen. Des weiteren habe ich neuerdings auch eine Schreibtischunterlage, auf der man ganz einfach schnell mal Notizen zwischendurch machen kann. Außerdem schont sie zusätzlich auch noch den Schreibtisch.

Der Schreibtisch als Wohlfühloase

Meiner Meinung nach ist es beim Arbeiten und Lernen super wichtig, dass man sich wohlfühlt. Habe ich keine gute Atmosphäre zum Arbeiten, dann fällt es mir auch besonders schwer. Damit ich es mir beim langen Sitzen am Schreibtisch gemütlich machen kann, habe ich immer eine kuschelige Decke, mein Schaffell und eine Tasse Tee am Schreibtisch stehen. Gerade im Winter wird es durch das lange Sitzen immer sehr schnell kalt, weshalb eine Decke da wirklich notwendig ist.


Habt ihr noch Tipps fürs Homeoffice? Was darf Eurer Meinung nach im Homeoffice nicht fehlen?

Folge:

4 Kommentare

  1. 2. Februar 2017 / 18:35

    Ich möchte auch unbedingt meinen Arbeitsplatz zuhause umgestalten. Oft herrscht auf meinem Schreibtisch ein heilloses Chaos, weil ich dort alles ablade, was sonst noch keinen Platz gefunden hat (oder ich keine Lust habe, es ordentlich wegzuräumen). Einen neuen Stuhl, wie du ihn auch hast, habe ich schon zu Weihnachten geschenkt bekommen. Jetzt fehlt nur noch ein Wire Mesh Board und dann geht es an´s Dekorieren :) Ich freu mich schon drauf und kann deine Punkte so unterschreiben!
    Liebe Grüße
    Katharina
    ______________
    http://www.somekindoffashion.de

  2. 3. Februar 2017 / 5:15

    Das stimmt. Ich habe zumindest daheim mein „Homeoffice“ schön eingerichtet. An der Beleuchtung muss ich zwar noch arbeiten, aber ansonsten gefällt es mir sehr gut. Auf der Arbeit hingegen haben wir Einheitsmöbel und kein Platz für individuelle Gestaltung. Das finde ich sehr schade.

  3. 3. Februar 2017 / 16:35

    Also dein Papierkorb ist ja mal mehr als genial :-D.
    Ich stimme dir auch komplett zu, ein schönes Umfeld ist wichtig, um wirklich produktiv und ruhig arbeiten zu können. Ich habe allerdings keinen besonders eingerichteten Arbeitsplatz, weil ich mich immer mit ins Arbeitszimmer von meinem Freund setze.
    Vielleicht in der neuen Wohnung :). Dein Bereich gefällt mir jedenfalls sehr!

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

  4. 5. Februar 2017 / 3:04

    Wow, wie toll das aussieht. Die „Paper-Bag“ ist super!
    Für mich sind ein paar Blumen und Ordnung das A und O!
    Licht ist auch wichtig, vor allem, dass es schön hell ist. :)

    Kim | von KIMMARLEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.