Meine Erfahrung mit der Fossil Q Wander

Meine Erfahrung mit der Fossil Q Wander

Wie ihr vielleicht wisst, stand eine Smartwatch nicht erst seit meinem Geburtstag auf meiner Wunschliste. Ich habe die Fossil Q Wander nämlich im Sommer auf der Fashion Week in Berlin entdeckt und seitdem vollkommen fasziniert. Schon immer konnten mich technische Innovationen begeistern und deshalb musste ich die Fossil Q Wander unbedingt haben. Da mich jedes Mal so viel Fragen dazu erreichen, habe ich heute einmal eine kleine Review zu meinem schönen Weihnachtsgeschenk geschrieben.

Die Fossil Q Wander

Bei der Fossil Q Wander handelt es sich um eine sogenannte Smartwatch oder ein wearable. Über eine App verbindet sie sich automatisch mit dem Smartphone und zeigt, alle Benachrichtigungen die auch auf dem Handy zu sehen sind, an. Zusätzlich ist sie ein Aktivitäts- und Schlaftracker und man kann sich Erinnerungen und Wecker stellen. Besonders praktisch finde ich die Anzeige der Benachrichtigungen und Anrufe, da ich so immer sehen kann ob ich nun wirklich das Smartphone hervorholen muss oder ob der Anruf nicht auch warten kann. Da ich ein iPhone besitze kann ich keine Anrufe direkt über die Smartwatch betätigen, was aber für mich auch kein Problem ist. Ansonsten kann ich aber alle Funktionen nutzen.

Meine Erfahrung mit der Fossil Q WanderBesonders schön finde ich außerdem die Möglichkeit die Bänder der Uhr und sogar die Ziffernblätter individuell anpassen zu können. Über die Smartphone-App gibt es sehr viel verschiedene Ziffernblätter. Von ganz klassisch bis hin zu bunt und ausgefallen. Ich mag besonders die digitale Anzeige verwende im Alltag aber auch oft ein klassisches Ziffernblatt, da die Uhr so nicht so auffällig ist, zumindest bis die erste Benachrichtigung auf der Uhr angezeigt wird. Bei den Armbändern gibt es eine wirklich sehr große Auswahl, ich überlege mir noch ein Lederarmband oder ein Silikonband für den Sport zuzulegen.Meine Erfahrung mit der Fossil Q Wander

Mein Fazit

Ich bin mit der Fossil Q Wander einfach super zufrieden und trage sie seit Weihnachten beinahe jeden Tag. Einziges Manko: Da ich durch meinen Job als Blogger natürlich sehr viele Benachrichtigungen erhalte, muss ich die Smartwatch relativ oft aufladen. Das ist natürlich vollkommen normal und ich lade sie dann meist einfach über Nacht auf, dann habe ich den Tag über die Uhr zur Verfügung. Wenn ihr also an einer Smartwatch interessiert seid, kann ich Euch die Fossil Q Wander wärmstens empfehlen. Unten habe ich Euch auch noch einmal meine liebsten Modelle aufgelistet.

Was haltet ihr von einer Smartwatch? Wäre das etwas für Euch?

Folge:

1 Kommentar

  1. Danni
    29. Oktober 2017 / 11:55

    Hallo würde Dir gerne zwei Fragen zu der Smartwatch stellen. Die erste wäre hast du das Update auf Android erst 2.0 gemacht und wenn ja siehst du immer nur die letzte Nachricht (Whatsapp) oder kannst Du auf einen Verlauf zugreifen und darin scrollen? Ich bedanke mich und wünsche einen schönen Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.