Food

Gesundes Frühstück: Smoothie Bowl

Ich bin mittlerweile total im Frühstücksfieber und überlege mir ständig neue Möglichkeiten um mein Frühstück aufzupeppen. Beim Frühstück habe ich allerdings immer etwas Probleme geeignete Rezepte zu finden, bei anderen Mahlzeiten geht das sehr viel besser. Heute gibt es daher ein Rezept für eine Smoothie Bowl. Mittlerweile sind Smoothie Bowls auch bei uns angekommen und eine tolle Möglichkeit sein Müsli oder Frühstück mal auf eine andere Art und Weise zu essen. 

Ihr kennt das vielleicht von Euch selbst, wenn man oft das gleiche isst, schmeckt es nach einer Zeit nicht mehr so toll wie am Anfang, man hat sich einfach ans Essen gewöhnt. Deshalb ist Abwechslung bei einer gesunden Ernährung das A und O, denn das hilft Euch dabei nicht in alte Muster zu verfallen.

Seit neustem habe ich Smoothie Bowls für mich entdeckt. Wie der Name schon erraten lässt, ist eine Smoothie Bowl ein einfacher Smoothie zum Löffeln. Aber wozu das Ganze? Smoothies sind wahre Alleskönner und viele Menschen ernähren sich morgens ausschließlich davon. Allerdings gibt es bei Smoothies das Problem, dass man von ihnen nicht so schnell satt wird, da der Smoothie ja anstatt gekaut, getrunken wird. Smoothie Bowls sind allerdings dickflüssiger und werden für die Konsistenz mit Haferflocken oder Chiasamen angereichert, weshalb ihr kauen müsst. Zusätzlich kann man beliebig viele Toppings für die Smoothie Bowl auswählen. Der Körper bekommt durch das Kauen schneller ein Sättigungsgefühl und so bleibt man auch länger satt. Für mich sind Smoothie Bowls eine tolle Alternative, wenn ich mal keine Lust auf Müsli mit Joghurt oder Milch habe. 

Für eine Schale Smoothie Bowl benötigt ihr: (Das Rezept hat 7 SmartPoints)

150g Früchte Eurer Wahl
80g Mandelmilch oder Sojajoghurt, Alternativ könnt ihr auch Magerquark benutzen
4 El Haferflocken oder 5g Chiasamen
Toppings: Kokosraspeln, Mandelsplitter, Chiasamen, Haferflocken, Himbeeren, Erdbeeren, Weintrauben, Schokoladenstreusel, Nüsse, Gojibeeren

Die Früchte püriert ihr zusammen mit der Mandelmilch bis ihr eine joghurtähnliche  Konsistenz habt. Wenn ihr gefrorene Früchte verwendet wird die Smoothie Bowl natürlich etwas sämiger. Anschließend gebt ihr die Chiasamen hinzu und lasst sie circa 15 Minuten quellen. Verwendet ihr stattdessen Haferflocken könnt ihr sie auch wenige Minuten einweichen lassen. Anschließend verteilt ihr, ähnlich wie beim Frozen Joghurt, beliebig viele Toppings. Guten Appetit!

gesundes-frühstück-smoothie-bowl(1)

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Sarah Cosmos
    18. Februar 2016 at 12:10

    Hört sich gut an, das wird unbedingt mal ausprobiert! Ich habe nämlich leider auch oft das Problem, dass Smoothies mich nicht lange sättigen und ich dann ein paar Stunden später schon wieder mit knurrendem Magen durch die Gegend laufe. Das ist bestimmt eine tolle Alternative.

  • Reply
    Laura
    21. Februar 2016 at 15:53

    Ständig sehe ich diese Smoothiebowls auf Instagram und jedes Mal dachte ich mir, hm wie macht das man das wohl :D Ich weiß, ich hätte schon auch selbst drauf kommen können… Aber sehr schön, dass ich jetzt hier ein klasse Rezept von dir gefunden hab, das ich morgen direkt ausprobieren werde :) Allerdings hab ich nur Äpfel, Bananen und ein paar TK-Himberen zuhause. Reicht das wohl für eine leckere Basis? :)

    Liebe Grüße, Laura ♡ Blonde bunana

    • Reply
      Marina
      21. Februar 2016 at 15:56

      Ja klar, das reicht vollkommen aus :-)

    Leave a Reply